Alle Episoden 

Free Content

Hier findet Ihr alle in der Vergangenheit gesendeten Episoden unseres kostenlosen Angebots.

Östrogendominanz

Östrogendominanz

In dieser Folge sprechen Christiane und Katia über die Östrogendominanz.

Sie gehen der Frage nach wie eine Östrogendominanz entstehen kann und was das mit dem Progesteron und Testosteron zu tun hat. Es klärt sich auch die Frage, warum sehr viele Frauen Zeichen der Östrogendominanz haben, die angeblich einen Östrogenmangel haben (der in Wirklichkeit nicht besteht!).

Natürlich kommt auch das Thema Arzneikrankheiten durch die Einnahme von hormoneller Verhütung nicht zu kurz.

Als Dankeschön für die Teilnahme an der Umfrage zu den Nebennieren hat Katia die Ergebnisse – wie versprochen – schriftlich besprochen. Als Bonus hat sie jedoch auch eine Podcastfolge zu diesem Thema gemacht, die ihr in der Community unter extra Folgen findet. Diese Folge enthält sehr viel praktisches Wissen zu den Nebennieren und ist daher auch für Menschen, die nicht an der Umfrage teilgenommen haben, interessant.

Katia spricht am 09.05.21 auch auf dem Frauenhormonkongress, welcher von Rabea Kieß präsentiert wird. Es geht auch dort noch einmal um die Nebennieren. Wenn Ihr auf das Bild des Kongresses klickt*, gelangt ihr zur kostenlosen Anmeldung. Dort könnt ihr zusätzlich noch ein Wissenspaket erwerben, welches bis zum 30.04.21 von 197 € auf 57 € reduziert ist. Wer also Interesse hat, schnell zuschlagen!

In der Sendung erwähnte Links:

Diese Podcastfolge solltet ihr als Vorbereitung intus haben:

Die Geschlechtshormone – ein Fähnlein im Wind der Nebennieren

Artikel von Katia rund um das Thema Östrogendominanz:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von natuerliche-hormonregulation.de zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von natuerliche-hormonregulation.de zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von natuerliche-hormonregulation.de zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von natuerliche-hormonregulation.de zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von natuerliche-hormonregulation.de zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von natuerliche-hormonregulation.de zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von natuerliche-hormonregulation.de zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von natuerliche-hormonregulation.de zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von natuerliche-hormonregulation.de zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von natuerliche-hormonregulation.de zu laden.

Inhalt laden

 

Auch die Folge Arzneikrankheit ist eine gute Vorbereitung für die heutige Folge.

Zum Thema Kupfer haben wir in der Community auch noch 2 Folgen, die man sich zum Thema Östrogendominanz auch noch anhören kann.

In Katias Buch “Wege aus der Hormonfalle“* findet ihr noch viel mehr zur Östrogendominanz und zu Mythen über das Östrogen.

Wer lernen möchte natürlich zu verhüten, kann dies mit dem Onlinekurs von Isabel Morelli sehr schön tun. Wer ihren Blog Generation Pille noch nicht kennt, findet dort noch sehr viele Tipps rund um das Thema hormonelle Verhütung und Alternativen.

Isabel hat zu dem Thema auch Bücher* geschrieben:

Kleine Pille, große Folgen

Bye, bye Pille

Wir haben bereits in unserer Folge zu Arzneikrankheiten und Impfungen bereits über die Möglichkeit der Nebenwirkungen der aktuellen Impfkampagne gesprochen. Nun ist es offiziell und amtlich (wir wüßten nicht, wie man diese Zahlen anders interpretieren könnte…)

Auch über die möglichen Auswirkungen der Impfkampagne auf die Fruchtbarkeit hatten wir bereits hingewiesen. Auch hier kommt nun die Bestätigung über eine offizielle Beobachtungsstudie eines Krankenhauses in Israel. Diese Studie beschäftigt sich mit den Auswirkungen der Impfung auf die Eierreserve von bislang fruchtbaren Frauen.

Dies ist leider nicht die erste Impfung, die sich negativ und – wie aus dieser Studie erschreckenderweise hervorgeht – möglicherweise nicht ungewollt auf die Fruchtbarkeit von Frauen auswirkt. Denn diese Tetanus Impfung wies eine Kontaminierung mit dem HCG Hormon auf, welches Frauen während der Verweildauer im Körper unfruchtbar macht (das ist auch das Hormon, welches der Schwangerschaft im Urin testet).

Diesen Ausschnitt aus dem Buch “Selling Sickness” von Ray Moynihan* zitiert Katia im Podcast (Aussage des Firmenchefs von Merck, dem Hersteller des Nuvarings)

Thirty years ago, the head of the drug company Merck made some remarkably candid comments about his distress that his company’s market was limited to sick people. Suggesting he would like Merck to be more like the maker of Wrigley’s chewing gum, the CEO said it had long been his dream to make drugs for healthy people, to “sell to everyone.” That dream now drives the marketing machinery of the most profitable industry on earth. From award-winning Ray Moynihan,—one of the world’s top medical journalists—Selling Sickness reveals how widening the boundaries of illness and lowering the threshold for treatments is creating millions of new patients and billions in new profits. This in turn is driving up personal drug bills and threatening to bankrupt national health systems all over the world. As more and more ordinary life is “medicalized,” the industry moves ever closer to being able to “sell to everyone.”

Der Nuvaring weist ein deutlich höheres Risiko als noch die Pille auf, Thrombosen bei Frauen zu verursachen, die nicht zur Risikogruppe gehören. Merck hat auch erst nach Klagen eingeräumt nicht alle Nebenwirkungen in der Packungsbeilage anzugeben.

Medikamente als sicher zu verkaufen, die erhebliche Gesundheitsrisiken aufweisen, ist leider keine Seltenheit, wie diese Studie darlegt.

In Bezug auf das Östrogen findet man in diesem Buch “The greatest experiment ever performed on women” von Barbara Seaman* (nur auf Englisch) weitere Informationen zur Minimierung der Gefahren des Östrogens.

Jetzt hören!

Staffel 2 |Episode 8 | 20. April 2021 | 83 min

Die Stufen der Heilung

Die Stufen der Heilung

In dieser Folge gehen Christiane und Katia näher auf die Systematik der hormonellen Heilung ein.

Ihr erfahrt etwas über die Heilungsregeln des Körpers und über die Reihenfolge der Behandlung.

Bitte vergesst nicht an unserer Umfrage (https://hormonconnection-podcast.de/umfrage/) teilzunehmen, damit wir ein möglichst genaues Bild in Bezug auf Nebennierenstörungen zeichnen können. Die Ergebnisse veröffentlichen wir am 15.04.21. Auf diese Weise bekommen alle Teilnehmer der Umfrage auch eine Erklärung für ihre Antworten.

In unserer Community findet ihr unter Goodies/Extras wieder eine kleine Präsentation zum Thema.

In der Sendung erwähnte Links:

Hier könnt ihr noch einmal die Folge zur Symptomverschiebung/Unterdrückung nachhören.

Jetzt hören!

Staffel 2 |Episode 7 | 06. April 2021 | 54 min

Emotionale Reife und Beziehungsfähigkeit

Emotionale Reife und Beziehungsfähigkeit

In dieser Folge schließen wir an die Stufen der Gehirnentwicklung an und wenden uns noch einmal gezielt der emotionalen Entwicklung und der Beziehungsfähigkeit zu.

Wir sprechen über die einzelnen Stufen der emotionalen Entwicklung und wie sich Störungen später in Beziehungen auswirken können. Doch natürlich wirkt sich eine verhinderte emotionale Entwicklung auch auf die Selbstregulation aus. Denn erst für Erwachsene hat die Natur die Fähigkeit der Selbstregulation vorgesehen. Die emotionale Reife sollte mit dem 21. Lebensjahr abgeschlossen sein, doch ist das bei den wenigsten Menschen der Fall. Wie wir schon oft betont haben, können auch Hormonstörungen in der Tiefe nicht heilen, solange der Körper sich nicht selber regulieren kann.

Zu dieser Folge gibt es in der Community eine Mini Präsentation. Dort findet Ihr auch ein Experteninterview mit Johanna Llin, die ein gratis E-Book herausgebracht hat um die Eltern beim Homeschooling/Wechselunterricht/Hausaufgaben mit tollen Tipps zu unterstützen.   Als extra Folge läuft in der Community exklusiv auch eine Folge zum Thema Allergien.

In der Sendung erwähnte Links:

 

Buchtipps:

Symbiose und Autonomie: Franz Ruppert, ein Must-Read zum Thema Symbiose und wie schlimm sich eine Symbiosestörung auswirken kann.

Das Neuroaffektive Bilderbuch 2: Sozialisation und Persönlichkeit, Susan Hart und Marianne Bentzen. Ein schönes Buch zum besseren Verständnis gestörter Beziehungstypen.

Noch genauer dazu das Buch: Ohne wenn und aber zur Liebe fürs Leben für Singles und Paare! von Harville Hendrix. Der Titel ist leider nicht gut gewählt. Der Autor, selber Therapeut mit psychoanalytischem Hintergrund, kann die einzelnen Phasen emotionaler Entwicklung sehr schön und für Laien super verständlich beschreiben. Das Buch kann auch gleichzeitig als Arbeitsbuch für das Selbstcoaching verwendet werden, wobei diese Form der Therapie unserer Erfahrung nach nicht ausschließlich dazu geeignet ist die Thematik aufzulösen, sondern nur eine Traumatherapie mit Schwerpunkt Entwicklungstrauma.

Ein anderes Buch, was thematisch mit der emotionalen Reife zusammen hängt, ist das Thema Individuation. Individuation ist Persönlichkeitsentwicklung im eigentlichen Sinne. Also die Fähigkeit man selber zu sein und seine besonderen Talente in die Welt zu bringen. Dazu gibt es nicht viel Literatur. Eine Möglichkeit ist: Auf dem Weg zu sich selbst – werden wer ich wirklich sein kann von Verena Kast. Auch das Thema setzt natürlich die Fähigkeit zur Selbstregulation voraus.

Jetzt hören!

Staffel 2 |Episode 6 | 23. März 2021 | 79 min

Stufen der Gehirnentwicklung

Stufen der Gehirnentwicklung und Autonomie

In dieser Folge sprechen wir über die Stufen der Gehirnentwicklung und wie wichtig die Reifung des Gehirns ist, um ein selbstbestimmtes Leben und autonomes Leben zu führen.

Wir sprechen über die Aufgaben des Hirnstamms, des limbischen Systems und des Frontalkortexes, aber auch über Störungen der Gehirnentwicklung.

Es geht auch im Anschluss an unsere Folge zur Angst noch weiter darum wie innere und äußere Konditionierungen uns manipulierbar machen können, was dann wieder die Selbstregulation verhindert. Denn Konditionierungen sind das Gegenteil von Autonomie.

Worauf wir aufmerksam machen wollen ist, dass man grundsätzlich alle Informationen auf ihre Richtigkeit überprüfen sollte, bzw. auch die Motive der Informanten berücksichtigen sollte. Die Frage aus einer Perspektive der Entwicklung ist immer: “Wer übt über wen Macht aus?” und “Möchte die Person mich in eine Abhängigkeit führen oder in die Selbständigkeit?” Kritisch wird es immer, wenn man nicht über sich selber Macht ausübt, sondern entweder beherrscht wird oder Macht über andere ausüben möchte oder soll. Insofern noch ein paar Hinweise zum Nachdenken über Medizin, Politik und Journalismus, die unserer Ansicht nach nicht getrennt voneinander betrachtet werden können, sondern ganzheitlich analysiert werden sollten. Natürlich gehört hier auch die Frage dazu: “Wo gebe ich Verantwortung ab und erwarte von anderen, dass sie es gut machen?”. Wer sich gerne beherrschen lässt, kann sich nachher nicht beklagen, dass er oder sie auch beherrscht und hinters Licht geführt wird. Denn Menschen, welche die Abhängigkeit von anderen fördern und ausnutzen, haben selten lautere Motive.

Zu dieser Folge gibt es in der Community eine Mini Präsentation.

In der Sendung erwähnte Links:

Beitrag eines Forschers, der sich damit beschäftigt wie sich Expertise entwickeln kann (auf Englisch).

Buch zu den frühkindlichen Reflexen: “Greifen und Begreifen” von Sally Goddard Blythe*

Ein sehr interessanter Video Beitrag, der an vielen Stellen fast wörtlich wiedergibt, was Katia über Angst, Gesellschaft und emotionale Reife sagt. Das liegt nicht daran, dass Katia den Inhalt kopiert hat. Denn diese Folge wurde aufgenommen bevor sie diesen Beitrag gesehen hat. Das könnte aber daran liegen, dass die Sprecherin Corinna Busch Mentalcoach und Juristin ist und daher auf ähnliche Gedanken kommt wie Katia. In diesem Beitrag wird noch etwas mehr auf juristische Vorgänge eingegangen, wodurch sich dieser Beitrag zur Vertiefung des Inhalts dieser Folge eignet.

Wir leben glücklicherweise nicht in einem autoritären Regime, sonst wären dieser Podcast und viele andere Medienbeiträge nicht möglich. Aber an den Voraussetzungen für das Gelingen eines autoritäten Regimes kann man viel über die menschliche Psyche und die Notwendigkeit der Selbstregulation und der emotionalen Reife lernen. Wer sich einen Überblick verschaffen möchte, findet hier eine schöne von Club der klaren Worte/Prof. Dr. Oliver Hirsch, Wirtschaftspsychologe, bereit gestellte Zusammenfassung.

In diesem Buch: “Der Betrogene Patient“* von Dr. Gerd Reuther kann man sich noch einmal klar machen, warum man in einer Behandlung mündig werden sollte. Es ist wichtig sich zu fragen: “Was für ein Weltbild hat mein Behandler?”, “Welche Motive treiben meinen Behandler an?”, “Woher bezieht dieser seine Informationen?”.

Dr. Christian Schubert, Psychoneuroimmunologe, hat zwei sehr schöne Bücher zum Thema Gesundheit, Psyche und Krankheit geschrieben und der Reduktion des Menschen auf eine Körpermaschine:

Das Unsichtbare hinter dem Sichtbaren*

Was uns krank macht – was uns heilt: Aufbruch in eine neue Medizin. Das Zusammenspiel von Körper, Geist und Seele besser verstehen*

In diesem Video “Professionelle Deformation” geht Dr. Schubert auch auf die aktuelle Situation ein und erklärt noch einmal sehr schön, wie wir durch Gedanken und Gefühle unser Immunsystem schwächen können und warum die Schulmedizin oft reduktionistisch denkt und behandelt.

Wer sich noch einmal mit der Glaubwürdigkeit der Medien auseinandersetzen möchte, findet hier etwas zur aktuellen Situation bei Reitschuster.de.

 

Jetzt hören!

Staffel 2 |Episode 5 |09. März 2021 |  95 min