Alle Episoden 

Free Content

Hier findet Ihr alle in der Vergangenheit gesendeten Episoden unseres kostenlosen Angebots.

Frühkindliche Reflexe als Heilblockade im Hormonsystem

Frühkindliche Reflexe als Heilblockade im Hormonsystem

Sendungsinhalt

Kaum jemand weiß wie problematisch ein unterentwickeltes Nervensystem für die Regulation und Gesundheit der Nebennieren sein kann. 

Sogenannte frühkindliche Reflexe sollen uns dabei unterstützen ein Nervensystem zu entwickeln, welches den Anforderungen eines erwachsenen Menschen irgendwann genügen kann. Sie unterstützen uns bei dem Erlernen des aufrechten Gangs, dem Erlernen von Kulturtechniken wie Lesen und Schreiben aber auch bei der Entwicklung des Gefühls als Lebewesen autonom zu sein. 

Idealerweise werden die frühkindlichen Reflexe dann von erwachsenen Reflexen abgelöst, die uns Aufgaben im Alltag abnehmen (z.B. sich abstützen beim Hinfallen) ohne dass wir darüber nachdenken oder dafür groß Energie aufwenden müssen.

Doch bei dieser Entwicklung kann einiges schief gehen und sehr viele Menschen haben dann Probleme den Alltag mit seinen Anforderungen zu meistern, z.B. einzuparken, zu lesen und manchmal sogar nur schwindelfrei zu stehen. 

Die Nebennieren müssen diese Zustände nicht nur kompensieren. Sie werden auch direkt von manchen zurückgebliebenen frühkindlichen Reflexen getriggert. Dies hat zur Folge, dass die Betreffenden ständig einer hohen Adrenalin- und Kortisolbelastung ausgeliefert sind bis sich ihre Nebennieren schließlich erschöpfen und Kortisol nicht mehr ausreichend gebildet wird. 

Damit kann ein unreifes Nervensystem mit zurückbehaltenden frühkindlichen Reflexen eine riesig große Heilblockade bei der Balance des ganzen Hormonsystems darstellen. Doch leider ist dieses Thema in der Öffentlichkeit sehr wenig bekannt. 

In dieser Folge wollen wir daher über dieses wichtige Puzzleteil auf dem Weg in die natürliche hormonelle Regulation sprechen. 

In der Sendung erwähnte Links

Die von Katia empfohlene Methode zur Reifung des Nervensystems und zum Abbau frühkindlicher Reflexe:

https://www.inpp.de

Zwei gute Bücher dazu:

Für Erwachsene, auch mit Bezug zur Psyche:

https://www.amazon.de/Neuromotorische-Unreife-Kindern-Erwachsenen-Practitioners/dp/3456855842/ref=sr_1_8?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&keywords=sally+Goddard+blythe+inpp+erwachsene&qid=1584209239&sr=8-8

Für Kinder: 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.amazon.de zu laden.

Inhalt laden

 

Ein Artikel zum Thema Reflexe und Trauma auf Katias Praxisseite:

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von natuerliche-hormonregulation.de zu laden.

Inhalt laden

Ein Artikel auf Katias Seite zur möglichen Ursachenbehandlung von Hochsensibilität:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von natuerliche-hormonregulation.de zu laden.

Inhalt laden

Jetzt hören!

Episode 12 | 15. März 2020 | 59 min

Männlichkeit

Männlichkeit

Sendungsinhalt

Nach der Besprechung des weiblichen Pols wollen wir in dieser Folge auch die Männlichkeit beleuchten.

Wir erläutern die zwei Zugangsmöglichkeiten zum männlichen Pol: schnell aber nicht nachhaltig oder langsam aber dauerhaft.

Es ist dabei besonders wichtig zu verstehen, dass der männliche und weibliche Pol sich grundsätzlich gegenseitig bedingen. Somit findet die Entwicklung des männlichen Pols über die tiefe und intensive Begegnung mit dem weiblichen Pol statt, in uns selber und in der partnerschaftlichen Begegnung.

Männer versuchen diesem notwendigen zweistufigen Prozess der Polarisierung allerdings oft auszuweichen, indem sie der Ersatzweiblichkeit durch Bierkonsum versuchen zu begegnen und dadurch noch mehr verweiblichen.

Doch auch unsere Ernährung und unser Lebenswandel wirken sich auf die Entwicklung des Männlichen aus. So können etwa Zinkmängel die körperliche Entwicklung von Männern wesentlich beeinträchtigen. Kleinwüchsigkeit und unterentwickelte Genitalien können die Folge sein.

Zum Schluss gehen wir auf die tiefen emotionalen Ursachen der fehlenden Begegnung zwischen Männlichkeit und Weiblichkeit ein, die viel mit frühkindlichen Entwicklungstraumata zu tun haben.

In der Sendung erwähnte Links

Der Weg des wahren Mannes, ein Klassiker zur Polarität zwischen Mann und Frau von David Deida (nicht nur für Männer):

https://www.amazon.de/s?k=david+deida+der+weg+des+wahren+mannes&__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&crid=2HYWBXVUD9DR1&sprefix=david+d%2Caps%2C167&ref=nb_sb_ss_organic-pltr-v2_6_7

Studien zu Zink, Wachstumshemmung und unterentwickelten Genitalien:

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC1125304/

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/17324920

Jetzt hören!

Episode 11 | 01. März 2020 | 67 min

Weiblichkeit

Weiblichkeit

Sendungsinhalt

Weiblichkeit und weibliches Verhalten werden in unserer Zeit häufig als schwach angesehen. 

Als Folge vermännlichen viele Frauen um sich in der Gesellschaft und im Beruf zu behaupten. 

In dieser sehr persönlichen Folge sprechen wir darüber was Erfolg und Kariere in einer überwiegend männlich gelebten Energie mit unseren Emotionen und unseren weiblichen Körpern gemacht haben. 

Während die chinesische Medizin seit Jahrtausenden im Yin und Yang ein alles durchdringendes und natürliches Prinzip vom weiblichen und männlichen Pol anerkennt, fällt es vielen Frauen heutzutage schwer ihren weiblichen Körper zu ehren und als Kraftquelle anzusehen. 

Fernab von Feminismus, Genderdebatte und Gesellschaftskritik wollen wir uns daher in dieser Folge mit der weiblich-männlichen Polarität auseinandersetzen, dem energetischen Gefühl Frau zu sein, aber auch den Konsequenzen dieses Prinzips für Beziehungen, die Sexualität und natürlich das Hormonsystem. 

Denn das Hormonsystem zeigt uns häufig sehr deutlich, ob wir in einer guten männlich-weiblichen Balance sind – im Körper und im Leben. In Form von Pheromonen können wir dies sogar riechen. Dadurch sorgt das Hormonsystem oft direkt für eine gute Basis in zwischenmenschlichen Beziehungen, gibt ihnen aber auch Tiefe oder Würze. Doch im Alltag wird häufig vergessen, dass Hormone nicht nur unsere Leben bestimmen, sondern auch unsere Leben die Hormone. 

Insofern können ein Verlust an Männlichkeit und Weiblichkeit im Leben nicht nur unglücklich machen, sondern auch krank. 

Wir freuen uns daher sehr über diese buchstäblich polarisierende Folge und hoffen Euch nicht nur wieder Lust auf Weiblichkeit zu machen, sondern auch auf eine immer ganzheitlichere Betrachtung und Behandlung hormoneller Probleme. 

In der Sendung erwähnte Links

Der Weg des wahren Mannes, ein Klassiker zur Polarität zwischen Mann und Frau von David Deida (nicht nur für Männer):

https://www.amazon.de/s?k=david+deida+der+weg+des+wahren+mannes&__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&crid=2HYWBXVUD9DR1&sprefix=david+d%2Caps%2C167&ref=nb_sb_ss_organic-pltr-v2_6_7

Und ein interessanter Artikel zum Thema warum Frauen unter der Pille auf den Falschen Partner stehen können:

https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/geruchsempfinden-pille-laesst-frauen-auf-falsche-maenner-fliegen-a-571641.html

 

Jetzt hören!

Episode 10 | 15. Februar 2020 | 72 min

Fruchtbarkeit

Fruchtbarkeit

Sendungsinhalt

In dem Thema des unerfüllten Kinderwunsches spiegelt sich die horrende Energielosigkeit im Körper der Menschen unserer Zeit in den Industrienationen wieder.

Nicht selten können bereits junge Menschen keine Kinder mehr auf natürlichem Weg zeugen. Zwar sprießen Fruchtbarkeitskliniken wie Pilze aus dem Boden.

Doch ist das wirklich die Lösung für uns als Individuen und als Gesellschaft?

Denn in der Fruchtbarkeitsklinik passiert im Grunde genau das Gegenteil dessen, was nötig ist um ein Kind auf natürliche und gesunde Weise zu zeugen und gesund zu gebären.

Denn Fruchtbarkeit ist ein drastisches Warnsignal des Körpers, dass der Betroffene in Punkto Energie und Nährstoffversorgung aus dem letzten Loch pfeift. Und das führt unter anderem auch dazu, dass der Körper über Jahre Giftstoffe angesammelt hat. Diese gehen nun auf das Kind über – was einem aber so keiner erzählt.

Wir wollen in dieser Folge allen Betroffenen die Angst nehmen, dass die Fruchtbarkeitsklinik der einzige Weg ist um überhaupt noch Kinder zu bekommen.

Auch die übliche Angstmache, dass mit jedem Tag, der vergeht, die Chancen auf eine Schwangerschaft automatisch abnehmen, wollen wir kritisch hinterfragen. Wir verraten Euch schon jetzt: dies ist ein Mythos.

Da uns dieses Thema sehr am Herzen liegt, zeigen wir Euch in dieser Folge auch Lösungen auf, die Euch dabei helfen die Verantwortung für Euren Körper zurück zu nehmen.

Denn Fruchtbarkeit ist der höchste Ausdruck eines gesunden und Energie- geladenen Organismus. Und jeder und jede von Euch kann heute und sofort noch damit beginnen einen riesen Schritt in die richtige Richtung zu tun!

In der Sendung erwähnte Links

Wer einen unerfüllten Kinderwunsch hat, kann heute und sofort mit diesen Selbsthilfeinstrumenten beginnen um sein Energiesystem zu sanieren und um seine Fruchtbarkeit zu unterstützen:

Mit NFP können Frauen ihren Körper kennen lernen und so die Qualität ihrer Fruchtbarkeit selber beurteilen lernen:

https://nfp-online-lernen.de

Solltet Ihr mit den Ergebnissen Eurer Beobachtungen aus NFP nicht zufrieden sein oder bereits wissen, dass Euer Hormonsystem durcheinander ist, könnt Ihr mit der Nebennierenkur eure Einnahme an Makronährstoffen optimieren (Eiweiß, Kohlenhydrate, Fette): 

www.nebennierenkur.de

Mit Metahormonix könnt Ihr einen Schritt weiter gehen. Ihr erfahrt nicht nur, wie es um Euer Energiesystem bestellt ist (inklusive Hinweise auf das Hormonsystem), sondern Ihr erfahrt auch gleich, welche Mikronährstoffe Eurem Körper individuell dabei helfen wieder in die Balance zu kommen:

https://metahormonix.de

Wer mehr dazu wissen möchte, der kann sich auch eine ganze Folge zu diesem Thema auf dem Podcast Portal Podimo anhören (Folge 2).

Mehr zu unseren Specials unter:

https://hormonconnection-podcast.de/exklusive-episoden/

Im Übrigen werden wir in der Folge 3 Podimo Specials über das Thema Kupfer sprechen, was in Bezug auf das Thema Fruchtbarkeit eine zentrale Bedeutung einnimmt.

Jetzt hören!

Episode 9 | 01. Februar 2020 | 62 min

Disclaimer

Alle Beiträge auf dieser Seite dienen nur Informationszwecken und ersetzen nicht den Besuch beim Arzt oder Heilpraktiker.

Aus keiner der Aussagen sollte ein Erfolgsversprechen oder eine Erfolgsgarantie abgeleitet werden.

Die Aussagen von Isabel Morelli und Katia Trost geben lediglich ihre Meinung und Erfahrung wieder. Leser und Zuhörer werden dazu angehalten ihre eigenen Forschungen zu betreiben um sich daraufhin eine eigene Meinung bilden zu können.