Podcast Archiv

   Alle mit einem * gekennzeichneten Links sind Affiliatelinks/Werbelinks

Homöostase

Diese Folge macht Katia alleine, da Christiane krank war. Es geht um Homöostase, also das, was die Selbstregulation im biologischen und psychologischen Sinne erst möglich macht.

Leider wissen die wenigsten Menschen, was Homöostase ausmacht. Dabei gibt es dafür sehr klar umschriebene Kriterien, die in dieser Folge auf den Punkt gebracht werden.

In diesem Zusammenhang und auch in der Besprechung des Gewinnspiels, wird noch einmal an die Folge zur Wissenschaft angeknüpft.

Es gibt zu dieser Folge wieder eine Mini Präsentation in der Community.

In der Sendung erwähnte Links:

Das Buch zur Homöostase vom Physiologen, der diesen Begriff geprägt hat: Walter Cannon, The Wisdom of the Body.*

Die Stuttgarter Zeitung berichtet, über Sars-Covid-2 Erbgut Stücken in unserem Erbgut, was aber nicht schlimm sein soll (Woher wissen wir das?)

Ein Artikel der MIT Forscherin Stephanie Seneff und Greg Nigh im International Journal of Vaccine Theory, Practice and Research, die Katia auch aus anderen Zusammenhängen kennt und deren klugen Geist und wissenschaftliche Neugier sie respektiert, bekräftigt obigen Fund, indem sie die Langzeitwirkungen der Impfungen inklusive der Wirkung des RNAs im menschlichen Körper untersucht. Hier noch einmal auf Deutsch (Name leider falsch übersetzt).

Einen Artikel aus “The Guardian” zum Thema obskure Therapieformen, die schon bald eingesetzt werden könnten: Magneto Partikel können auf Entfernung das Gehirn beeinflussen und kontrollieren.

Die Folge wurde aufgenommen, bevor Katia diesen Artikel in die Hände bekommen hat, der nicht direkt mit dem obigen Artikel verbunden ist, doch leider die Richtung bestätigt. Unglaublich, aber anscheinend wahr: Firma Chemicell arbeitet an magnetischen Komponenten für Medikamente: “»Magnetofection™ ist eine neuartige, einfache und hocheffiziente Methode zur Transfektion von Zellen in Kultur. Sie nutzt die magnetische Kraft, die auf Genvektoren in Verbindung mit magnetischen Partikeln ausgeübt wird, um die Vektoren in Richtung der Zielzellen, möglicherweise sogar in diese hinein, zu ziehen. Auf diese Weise wird die gesamte aufgebrachte Vektordosis innerhalb weniger Minuten auf die Zellen konzentriert, sodass 100 % der Zellen mit einer signifikanten Vektordosis in Kontakt kommen.«”

Und vielleicht schon bald im Einsatz. Besonders, wenn man sich so anschaut, wem diese Firma gehört…

Erwähnt wird der Professor für Psychologie und Philosoph Carlo Strenger mit seinem Buch: Die Angst vor der Bedeutungslosigkeit*

Am Ende folgt der Hinweis auf Katias englische Seite der Integralen Evolution. Diese wird im Gegensatz zur deutschen Seite noch aktualisiert. 

Jetzt hören!

Staffel 2 | Episode 12 | 15. Juni 2021 | 72 min